Gesellschaft
Sie sind hier: StartseiteProgrammGesellschaft
Kursdetails

Die Scheidungsfolgenvereinbarung - Ein Ehevertrag im Nachhinein, der Nerven und Geld sparen kann


Kursnummer 211-15002
Beginn Mi., 14.04.2021, 19:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Karin Adrian
Kursort
Online (von zuhause aus)
Dokumente zum Kurs
Eine Scheidungsfolgenvereinbarung ist grundsätzlich nichts anderes als ein Ehevertrag, sie wird jedoch, anders als der Ehevertrag, am Ende der Ehe geschlossen, wenn man sich getrennt und zu einer Scheidung entschieden hat. Rechtlich gesehen sind jedoch Ehevertrag und Scheidungsfolgenvereinbarung nichts anderes als eine notarielle Vereinbarung/Klärung der ehelichen Verhältnisse. So werden normalerweise in Scheidungsfolgenvereinbarungen beispielsweise Regelungen zum Güterrecht, zum Unterhalt sowie zum Versorgungsausgleich getroffen. Sind die beiden Eheleute in der Lage, so viele Punkte wie möglich vor der Scheidung zu klären und in einer Scheidungsfolgenvereinbarung festzuschreiben, kann das helfen, bei der Scheidung den Geldbeutel und die Nerven erheblich zu schonen.

Referentin: RAin Karin Adrian, Fachanwältin für Familienrecht

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem "Interessenverband Unterhalt und Familienrecht e.V." (ISUV).

Kurs abgeschlossen



Datum
14.04.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Online (von zuhause aus)


So erreichen Sie uns:

Bildungs- und Medienzentrum Trier
Volkshochschule
Domfreihof 1b | 54290 Trier

vhs@trier.de
0651 718-0
0651 718-1438

Servicezeiten:

Montag: 08:45 - 12:15 Uhr

Dienstag: 08:45 - 12:15 / 14:30 - 16:00 Uhr

Mittwoch: 08:45 - 12:15 Uhr

Donnerstag: 12:15 - 18:00 Uhr

Freitag: 08:45 - 12:15 Uhr

Persönliche Vorsprachen in der Geschäftsstelle sind derzeit nur mit einem vorher vereinbarten Termin möglich. Sie erreichen uns während der Servicezeiten telefonisch unter 0651-718 2437 oder per E-Mail an vhs@trier.de.