Kultur
Kursdetails

Sicherheit neu denken - Von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik


Kursnummer 212-19002
Beginn So., 24.10.2021, 11:00 - 13:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Elisabeth Freise
Bemerkungen Anmeldung unter "anmeldung@tqt-trier.de"
Eintritt frei, das TQT bittet beim Vortrag um eine Spende
Kursort
Dokumente zum Kurs
Die Frage ist aktueller denn je: Wie kommen wir zu einem Sicherheitssystem, das die immensen Bedrohungen und Kosten einer militärischen Sicherheitspolitik hinter sich lässt?
Die Evangelische Landeskirche in Baden hat 2018 ein Szenario vorgelegt, das aufzeigt, wie der militärische Verteidigungsapparat in Deutschland in den nächsten Jahrzehnten schrittweise in ein Instrument der zivilen Krisenprävention umgewandelt werden kann: Weg von einer Politik der militärischen Stärke hin zu einer Sicherheitspolitik, die auf Kooperation und auf dem Wohlergehen der Menschen und der Natur basiert.

Elisabeth Freise, Jg. 1953, studierte Germanistik und kath. Theologie. Sie arbeitete beim internationalen christlichen Friedensdienst Eirene, ist Mitglied im Vorstand von Church and Peace, dem europäischen friedenskirchlichen Netzwerk, und Mitglied im Koordinierungskreis der Initiative "Sicherheit neu denken".

Anmeldung unter "anmeldung@tqt-trier.de".

Kurs ist derzeit für eine Anmeldung nicht freigegeben. Bitte beachten Sie die Informationen zum Kurs.



Datum
31.10.2021
Uhrzeit
11:00 - 13:00 Uhr
Ort
Friedrich-Wilhelm-Str. 24, Herz-Jesu Kirche


So erreichen Sie uns:

Bildungs- und Medienzentrum Trier
Volkshochschule
Domfreihof 1b | 54290 Trier

vhs@trier.de
0651 718-0
0651 718-1438

Servicezeiten:

Montag: 08:45 - 12:15 Uhr

Dienstag: 08:45 - 12:15 / 14:30 - 16:00 Uhr

Mittwoch: 08:45 - 12:15 Uhr

Donnerstag: 12:15 - 18:00 Uhr

Freitag: 08:45 - 12:15 Uhr

Persönliche Vorsprachen in der Geschäftsstelle sind derzeit nur mit einem vorher vereinbarten Termin möglich. Sie erreichen uns während der Servicezeiten telefonisch unter 0651-718 2437 oder per E-Mail an vhs@trier.de.