Seien Sie willkommen!

Grußwort der Bürgermeisterin |   Grußworte

Liebe Triererinnen, liebe Trierer,

zum siebten Male darf ich Sie an dieser Stelle im Namen der Trierer Volkshochschule (vhs) begrüßen. Es wird wohl das letzte Mal in dieser Funktion sein, denn in diesen Tagen wechselt das städtische Amt „Bildungs- und Medienzentrum“ (BMZ), zu dem die vhs gehört, in das neue Dezernat für Kultur, Tourismus und Weiterbildung.

Ich bin ganz sicher, dass das an der Ausrichtung, an der Qualität und an der Angebotsvielfalt dieser für uns alle wichtigen Bildungseinrichtung nichts verändern wird. Und das wünsche ich mir auch. Der Stellenwert der vhs, wie auch des BMZ insgesamt, wird ja nun im Namen des neuen/alten Dezernates ausgedrückt, auch wenn die Rubrik „Weiterbildung“ für die große Angebotsbreite des BMZ letztlich zu kurz greift. Das BMZ ist wohl die umfassendste außerschulische Bildungseinrichtung in Trier, betrachtet man die Palette der Themen und die Anzahl der erreichten Personen. Und keine andere Institution bildet das Lebenslange Lernen in einer Organisation besser ab. Diese Stellung wird das BMZ bestimmt auch im neuen Dezernat behalten oder gar ausbauen können. Ich wünsche den Kolleginnen und Kollegen des BMZ alles Gute und auch in  Zukunft eine glückliche Hand. Für die stets gute Zusammenarbeit danke ich sehr.

Das Team um vhs-Leiter Rudolf Fries hat dieses Programm im Frühsommer zusammengestellt. Zu einem Zeitpunkt, an dem sich die Pandemie-Lage deutlich verbesserte, an dem aber auch nicht abzusehen war, wie die weitere Entwicklung sein würde. Die Planung geht von einem wieder erweiterten Präsenzbetrieb aus. Während die Integrationskurse für die zugewanderten Bürgerinnen und Bürger der Stadt und des Umlandes ja schon seit Jahresanfang in Präsenz und unter besonderen Hygienebedingungen laufen konnten, soll jetzt auch der Restbetrieb wieder an den gewohnten vhs-Standorten stattfinden. Hoffen wir, dass es so kommen wird.

Rund 600 Vorträge und Kurse sind in diesem Programmheft enthalten, in Präsenz, online oder auch hybrid. Aus sechs Fachbereichen können Sie auswählen und Vorträge zur politischen Bildung oder zu Kulturthemen hören. Sport/Gesundheit und Sprachen bilden die gewohnt umfangreiche Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten. Fünf Ausstellungen informieren sehr ansprechend über ganz unterschiedliche Bereiche des gesellschaftlichen Lebens oder der Geschichte und kommen z.T. aus renommierten Fachinstituten.

Als für den Fachbereich Jugend zuständige Dezernentin freut es mich ganz besonders, dass ganz junge und sehr engagierte Triererinnen die Zusammenarbeit mit der vhs gesucht haben. Herausgekommen sind zwei sehr interessante Formate als Beitrag zum großen Jahresthema „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Schauen Sie dazu auf die Seite 10 des Programmheftes. Aber auch jede andere Seite dieses  Programmheftes ist es wert, genau gelesen zu werden.

Liebe Nutzerinnen und Nutzer der Volkshochschule, in den letzten Monaten ging es oft hin und her und Sie waren zu Recht verunsichert darüber, was denn nun stattfinden wird und was nicht. Das schlug sich auch in Ihrer verständlichen Zurückhaltung bei den Anmeldungen nieder. Blicken Sie jetzt bitte wieder vorwärts. Schenken Sie der vhs Trier wieder das althergebrachte Vertrauen durch Ihre Kursanmeldung. Dafür danke ich Ihnen herzlich!

 

Ihnen alles Gute, ihre

Elvira Garbes

Bürgermeisterin und Dezernentin für Schulen und Sport, Bildung, Soziales, Jugend, Arbeit, Integration

 

Zurück

So erreichen Sie uns:

Bildungs- und Medienzentrum Trier
Volkshochschule
Domfreihof 1b | 54290 Trier

vhs@trier.de
0651 718-0
0651 718-1438

Servicezeiten:

Montag: 08:45 - 12:15 Uhr

Dienstag: 08:45 - 12:15 / 14:30 - 16:00 Uhr

Mittwoch: 08:45 - 12:15 Uhr

Donnerstag: 12:15 - 18:00 Uhr

Freitag: 08:45 - 12:15 Uhr

Persönliche Vorsprachen in der Geschäftsstelle sind derzeit nur mit einem vorher vereinbarten Termin möglich. Sie erreichen uns während der Servicezeiten telefonisch unter 0651-718 2437 oder per E-Mail an vhs@trier.de.